Letztes

Christine Rokahr

let the sun shine

Foyer der Ateliergemeinschaft Schulstrasse

Meinhard Schulte

Adventsfenster

Heilig Kreuz – Katholische Kirchengemeinde Münster

Im Rahmen des Projektes „Adventsfenster“ zeigt Meinhard Schulte am 22.12.2020 in der Zeit von 18-20 Uhr ein „Adventsfenster“ am Gebäude der Ateliergemeinschaft Schulstraße 43.

Vom 1. bis 23. Dezember ist an jedem Tag ein Fenster auf dem Gemeindegebiet besonders beleuchtet:

https://www.heilig-kreuz-muenster.de

Zur Homepage von Meinhard Schulte: http://blog.meinhard-schulte.de/

GO TO THE NEXT STOP

– ab Sonntag, dem 13. Januar 2020

Susanne von Bülow, Nikola Hamacher, Ulrich Haarlammert und Ruppe Koselleck,

Getrud Neuhaus, Martina Muck, Candia Neumann und Ragnar Kopka

zeigen Videos im Kontext von STOP TO GO

https://stop-to-go.blogspot.com/

https://www.facebook.com/Stopptogo

Klaus Geigle / Armin Rohr

Weihnachtsauktion 2020

Am Sonntag, 13.12.2020 ab 18 Uhr, endet die diesjährige Weihnachtsauktion von Klaus Geigle und Armin Rohr. Super Arbeiten warten darauf, ersteigert zu werden, schaut doch mal vorbei:

www.klausgeigle.com/weihnachtsauktion

Susanne von Bülow und Ruppe Koselleck

zeigen im HILBERT RAUM in Berlin

https://hilbertraum.org/

am 4. Dezember 2020 ab 19 Uhr 

im Kontext der Ausstellung PLAY eine Übung für Eheleute und Cocktailtomaten als virale Videoarbeit

Play

Raum www lud vierzehn Künstler*innen ein, im HilbertRaum Berlin, Videoarbeiten zu zeigen. Die inhaltliche Klammer ist hier der äußere Rahmen, die Künstler*innen waren durch Coronabedingte Ausstellungsabsagen betroffen und finden sich auf Raum www, dem selbsternannten fragmentarischen Archiv geschlossener und verschobener Ausstellungen:

Susanne von Bülow & Ruppe Koselleck, Markus Butkereit, Anna Ehrenstein, Guy Etan, Eva Gentner, Olga Jakob und Miriam Rose Gronwald, Ida Kammerloch, Andrea Karch, Anna-Lena Meisenberg, Nural Moser, Shira Orion, Jirka Pfahl, Mario Pfeifer, Tristan Schulze

Der Beginn des Screenings, ist am 4. Dezember, ab 19 Uhr, am HilbertRaum, Reuterstraße 31, Berlin Neukölln.

Die Videoarbeiten werden in einem dauerhaften Loop bis zum 14. Dezember an das Schaufenster des Ausstellungsraumes projiziert, um von der Straße aus gesehen werden zu können. Bringt, neben den Masken, eure Kopfhörer (3,5 Klinke) für den besten Sound!

PLAY

kuratiert von Raum www 

https://www.raumwww.de/pages/play.html

Beginn 4. Dezember, ab 19 Uhr

Lisa Tschorn u.a.

Maria Langenstroth

(Für eine Großansicht bitte anklicken)