Letztes

Klaus Geigle / Nina Röder

http://www.ninaroeder.de/

http://www.klausgeigle.com/

Advertisements

Anne Kückelhaus u.a.

 

Im Rahmen des Erasmus+Programm zeigen
am 17. März 2018 
zehn Kroatische Studentinnen der „School of Applied Arts Zagreb“ begleitet von Professor Milivoj Ceran um 18 Uhr
künstlerische Arbeiten in unserem Foyer und Treppenhaus 
Ergebnisse aus einem Workshop mit Ruppe Koselleck und 2000 Fahrradschläuchen
und Ergebnisse aus einem Austauschprojekt des Kroatischen (Link: http://www.hdlu.hr) und des Westdeutschen Künstlerbundes (Link: http://www.westdeutscher-kuenstlerbund.de/)
mit Münsteraner Atelierhäusern – organisiert von Anne Kückelhaus. 
Als Mentoren beteiligten sich Elke Seppmann, für den Hawerkamp, Klaus Geigle und Ruppe Koselleck, für die Schulstraße,
Samuel Treindl, für den Speicher II sowie Thomas Gerhards für den Bremsenprüfstand.
Für den Support danken wir dem Hawerkamp e.V. und der Schirmherrschft des WKBs.spielt im Rahmen von Kunst und Suppe (18)
am 17. März 2018

um 19 Uhr

750+
ein experimentelles Flurkonzert …
im Foyer der Ateliergemeinschaft Schulstraße

Bart Maris – trompete
Elisabeth Coudoux – cello
Wilbert de Joode – bass
Jan Klare – saxophon

Wir freuen uns auf das Projekt 750+ und seine überraschenden Klangfolgen in unserem Foyer. Wie immer unterbrechen wir den Vortrag und das Konzert nach einer Stunde und reichen Suppe bevor der Abend in der typischen Foyeratmosphäre der Schulstraße enden wird.

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen.

Facebooklink: https://www.facebook.com/events/758968494293593/

Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Kulturamt der Stadt Münster.

Luzia-Maria Derks

 

Schulstraße unterwegs

Susanne von Bülow, Ruppe Koselleck

Vanishing War – La guerre s´estompe


Spanische Reiter im Schnee -Tête des Faux 2018, Orbey

exposition du 7 mars au 2 avril 2018, 10h – 20h, Grande Salle,
Maison Heinrich Heine, 27c Boulevard Jourdan, 75014 Paris

Susanne von Bülow und Ruppe Koselleck zeigen am 6. März 2018 ab 19:30 Uhr
künstlerische Arbeiten und Projekte zu den unterschiedlichen deutsch-französichen Erinnerungskulturen im Heinrich Heine Haus in Paris.

Zur Vernissage werden in einem gemeinsamen Gespräch mit dem Historiker Armin Owzar
von der Sorbonne die Bilder und Objekte diskutiert.

Ruppe Koselleck wird in einer Performance versuchen, variable Vergangenheiten aufzulösen.

Infos auf
Facebook: https://www.facebook.com/events/141350873197263/

Maison Heinrich Heine: https://maison-heinrich-heine.org/manifestations-culturelles/2018/mars/vanishing-war-la-guerre-sestompe

Maria Langenstroth

Museum Abtei Liesborn

Die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses KUNST
des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums Münster

laden herzlich zur Eröffnung ihrer Ausstellung
B L I C K W I N K E L
am Montag, 26. Februar 2018
um 18 Uhr
in das Foyer der Ateliergemeinschaft Schulstrasse e.V. ein.

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen!

Einleitung und Grußworte
von Ruppe Koselleck, Ateliergemeinschaft Schulstraße
und Martina Paravicini, Kursleiterin, Annette Gymnasium

Die Ausstellung läuft vom 26. Februar bis 2. März 2018

Schulstrasse 43, 48149 Münster

Öffnungszeiten nach Anfrage bei ruppe@koselleck.de

——————-

Ruppe Koselleck

„Auf der Suche nach Kreuz Neun“

Am Sonntag, den 18. März lädt Ruppe Koselleck
in die Alte Post nach Drensteinfurt ein.
Ab 11:30 Uhr feiert er dort 20 Jahre Bodenstiftung und freut über Euren/Ihren Besuch.

http://www.bodenstiftung.net