Letztes

Luzia-Maria Derks

 

Die Telpost ist ein ehemaliger Zähl- und Kontrollposten für die Binnenschiffahrt, wo dereinst die rheinauf oder -abwärts fahrenden Schiffe registriert wurden. Dank der Initiative der Stichting Kunst in Millingen ist die Telpost inzwischen ein Kunstort und ermöglicht Künstlern von April bis September einen 11-tägigen Arbeitsaufenthalt.Vom 30.08.-09.09.2018 arbeite und wohne ich an diesem faszinierendem Ort, der direkt am Deich liegt. Von der verglasten Kanzel bietet sich ein herrlicher Rundumblick über den Rhein, der hier hinter der Grenze vom Rijn in die Waal übergeht. Für den „Halve Bunder“, einen ganz in der Nähe am Deich gelegen frei zugänglichen Skulpturenwald, entwickle ich einen aus Reflektoren bestehenden Rettungsring als bleibendes Objekt.

http://www.kunstinmillingen.nl

mit sommerlichen Grüssen und einer Einladung an den schönen Niederrhein zu kommen…

gruiten uit Millingen en tot ziens

Luzia-Maria Derks

 

 

 

 

 

 

———

Advertisements

Frederike de Graft
Angelika Rauf
Justyna Janetzek
Pia Bergerbusch

 

 

Heute Abend Eröffnung: Die Ausstellung kommen und gehen mit
den Stipendiatinnen der Ateliergemeinschaft Schulstrasse e.V..
Um 18 Uhr geht´s los! Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch!

Ruppe Koselleck

Ruppe Koselleck eröffnet die Ausstellung
STRATEGISCHE SAMMLUNGEN
im Kunstverein Ahlen.

Mit Brandstifter, Robert Porth und Wolfgang Stöcker – der ASPHALTBIBLIOTHEQUE (Mainz), dem The Polly Pocket Museum of Modern Art (Berlin) und dem DEUTSCHEN STAUBARCHIV (Köln) sowie einer Sondershow mit Timm Ulrichs im

www.berlinerkunstverein.com 29. Juni 2018
19 Uhr in der KÖ zu Ahlen.
Königsstraße 7 – 2. Etage der alten Schuhfabrik – 59227 Ahlen

strategischeKARTEvorne-web

strategischeKARTErueck-web

Frederike de Graft
Angelika Rauf
Justyna Janetzek
Pia Bergerbusch

kommen & gehen

Atelierstipendiaten der Kunstakademie Münster stellen aus
in der Ateliergemeinschaft Schulstrasse e.V.

Donnerstag 05.07.2018
ab 18 Uhr

Wir freuen uns über Ihren und Euren Besuch!

Ateliergemeinschaft Schulstrasse e.V.
Schulstrasse 43
48149 Münster

Nikola Hamacher, Luzia-Maria Derks, Susanne von Bülow u.a.

Kunst am Rand

Julia Adelgren, Charlotte Frevel, Stephan Fritsch

I´ll  be your mirrow

Kunsthaus Essen

 

Schulstraße unterwegs:

Im Kontext der „TRANSKULTURELLEN TURBULENZEN“ zwischen den Universitäten Ulan Ude und Osnabrück hatten wir 2017 bereits Besuch von 15 burjatischen Kunstvermittlern und Prof. Dr. Andreas Brenne in der Ateliergemeinschaft Schulstraße.

Vom 20. – 27. Mai 2018 realisiert Ruppe Koselleck  – als Künstler und Kurator – im Projekt #UlanOsna die Magnetischen Translokationen als Gegenbesuch.

Esther Rutenfranz – Temporäre Magnetische Planierwalzeninstallation mit einem Motiv von Esther Rutenfranz, hier noch in Münster.

Aus 30 Jahre Kunstverein Ahlen wählte die künstlerische Leitung 14 Künstler*innen aus, die jetzt mit ausgedruckten Motiven auf magnetischen Folien nach Sibirien reisen, um dort verschiedentlich an überraschenden Orten ausgestellt zu werden.

Koselleck reist mit Motiven von

Wiebke Bartsch, Brandstifter, Susanne von Bülow, Frederik Foert, Carsten Gliese, Heiner Geisbe, Thomas Klegin, Eva Maria Kollischan, Günter Malchow, Thomas Prautsch, Esther Ruthenfranz, Olivia Seiling, Markus Willeke und Günter Wintgens.

Wohin die Folien reisten und was den Motiven geschah, können Sie in Kürze auf unseren Seiten einsehen – oder unter #magnetischetranslokationen verfolgen.