Kroatische StudentInnen der „School of Applied Arts Zagreb“ arbeiten im Rahmen des Erasmus+ Programms in Ateliers Münsteraner KünstlerInnen.
Zehn Studierende der „School of Applied Arts Zagreb“ begleitet von Prof. Jerko Stare absolvierten vom 6. – 17 September im Rahmen des europäischen Erasmus+ Programms ein Praktikum in Münsteraner Ateliers. Es ist ein Kooperationsprojekt des Westdeutschen Künstlerbundes mit der HDLU, der Vereinigung Kroatischer Künstler, Zagreb. Der Westdeutsche Künstlerbund hatte die Patenschaft für diesen Aufenthalt übernommen. Koordinatorin vor Ort war Anne Kückelhaus aus Münster, die Mitglied im WKB und der Ateliergemeinschaft Schulstraße ist.Beteiligte KünstlerInnen waren Elke Seppmann mit ihrem Atelier am Hawerkamp, Thomas Gerhards, Samuel Treindl mit dem Brandhaus in Wuppertal, Charlotte Frevel, Lisa Tschorn und Marvin Wunderlich von der Ateliergemeinschaft Schulstraße und Yasin Wörheide. Nach 1 1/2 Wochen Arbeit in den Ateliers, fand der Austausch ein krönendes Ende in einem gemeinsamen Workshop, dessen Ergebnisse in der Ateliergemeinschaft Schulstraße präsentiert wurden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s