Neuigkeiten

Maria Langenstroth u.a.


Ein paar sehr schöne Impressionen von der Eröffnung der Jahresausstellung…

Fotos: Anita Gryz


Gerhard H.Kock von den Westfälischen Nachrichten berichtet über unsere Jahresausstellung.
Morgen am Donnerstag wird die Ausstellung um 19 Uhr mit einem reichhaltigem Programm eröffnet!


enddfddassung

Luzia-Maria Derks

20181024_Kotflügel_LMDSchokomobil_LMD

Bei der Eröffnung der Jahresausstellung:

In meinem Atelier werden vor der Märchenwaldkulisse gegen 21.00 Uhr ausgesuchte Teile meines geliebten Schokomobils von Eric Wilbois versteigert.

20 % des Erlöses gehen als Spende an das Hospitz Lebenshaus in Dorbaum.


Frederike de Graft

Kunstförderpreis „Junge Positionen NRW“ 2018
Künstlerzeche Unser Fritz 2/3

cloudy homes and empty spaces

Frederike de Graft ∙ Studentin der Kunstakademie Münster

Plakat_JungePositionen2018_deGraf_A1 Kopie Kopie

Dauer der Ausstellung: 13.10.2018 – 04.11.2018
Finissage: 04.11.2018 von 14 – 17 Uhr, zeitgleich Offene Ateliers der Zechenkünstler

Artikel in der WAZ zur Ausstellung

Künstlerzeche Unser Fritz 2/3
Zur Künstlerzeche 10
44653 Herne (Wanne)
Mail: info@kuenstlerzeche.de
Internet: http://www.kuenstlerzeche.de

Mittwoch 15 – 18 Uhr
Samstag 15 – 18 Uhr
Sonntag 14 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung:
0176.31281361

——————

Klaus Geigle u.a.

Emschergold

Die Sammlung Tedden in der Galerie Münsterland, Emsdetten

 

Emschergold Klaus Geigle

Emschergold Klaus Geigle

 

 

 


Klaus Geigle


Einige Impressionen von der Nacht der Museen letzten Samstag in Münster.
Die Ateliergemeinschaft Schulstrasse war wieder mit dem Pegasus LKW
am Prinzipalmarkt und präsentierte dort Kunst auf engstem Raum.


Schulstraße unterwegs

Nacht der Galerien und Museen in Münster, am 01.09.2018

Am Prinzipalmarkt in der Innenstadt:
WAGEN 17 – Kabinettsausstellung im Kasten.
Von 16 – 23:30 Uhr ist unser LKW für Sie geöffnet.
 

19 Künstlerinnen und Künstler der Ateliergemeinschaft Schulstraße zeigen zum Schauraum 2018 neue Arbeiten, Performances und Objekte aus ihren aktuellen Produktionen auf engstem Raum.

Alfred Schramm, Anne Kückelhaus, Christine Rokahr, Esther Rutenfranz, Juan del Rio, Klaus Geigle, Luzia-Maria Derks, Maria Langenstroth, Meinhard Schulte, Nikola Hamacher, Nora Grunwald, Ruppe Koselleck, Charlotte Frevel, Fridolin Mestwerdt, Susanne von Bülow, Ulrich Haarlammert, Thomas Hak, und die Gaststipendiatinnen von der Kunstakademie Münster Angelika Rauf und Frederike de Graft laden Sie und Ihre Freunde sehr herzlich zu unserem Beitrag zur langen Macht der Museen und Galerien ein.


Luzia-Maria Derks

 

Die Telpost ist ein ehemaliger Zähl- und Kontrollposten für die Binnenschiffahrt, wo dereinst die rheinauf oder -abwärts fahrenden Schiffe registriert wurden. Dank der Initiative der Stichting Kunst in Millingen ist die Telpost inzwischen ein Kunstort und ermöglicht Künstlern von April bis September einen 11-tägigen Arbeitsaufenthalt.Vom 30.08.-09.09.2018 arbeite und wohne ich an diesem faszinierendem Ort, der direkt am Deich liegt. Von der verglasten Kanzel bietet sich ein herrlicher Rundumblick über den Rhein, der hier hinter der Grenze vom Rijn in die Waal übergeht. Für den „Halve Bunder“, einen ganz in der Nähe am Deich gelegen frei zugänglichen Skulpturenwald, entwickle ich einen aus Reflektoren bestehenden Rettungsring als bleibendes Objekt.

http://www.kunstinmillingen.nl

mit sommerlichen Grüssen und einer Einladung an den schönen Niederrhein zu kommen…

gruiten uit Millingen en tot ziens

Luzia-Maria Derks

 

 


 

 

 

 

———


Frederike de Graft
Angelika Rauf
Justyna Janetzek
Pia Bergerbusch

 

 

Heute Abend Eröffnung: Die Ausstellung kommen und gehen mit
den Stipendiatinnen der Ateliergemeinschaft Schulstrasse e.V..
Um 18 Uhr geht´s los! Wir freuen uns auf Ihren und Euren Besuch!


Frederike de Graft
Angelika Rauf
Justyna Janetzek
Pia Bergerbusch

kommen & gehen

Atelierstipendiaten der Kunstakademie Münster stellen aus
in der Ateliergemeinschaft Schulstrasse e.V.

Donnerstag 05.07.2018
ab 18 Uhr

Wir freuen uns über Ihren und Euren Besuch!

Ateliergemeinschaft Schulstrasse e.V.
Schulstrasse 43
48149 Münster


Nikola Hamacher, Luzia-Maria Derks, Susanne von Bülow u.a.

Kunst am Rand


Julia Adelgren, Charlotte Frevel, Stephan Fritsch

I´ll  be your mirrow

Kunsthaus Essen

 


Schulstraße unterwegs:

Im Kontext der „TRANSKULTURELLEN TURBULENZEN“ zwischen den Universitäten Ulan Ude und Osnabrück hatten wir 2017 bereits Besuch von 15 burjatischen Kunstvermittlern und Prof. Dr. Andreas Brenne in der Ateliergemeinschaft Schulstraße.

Vom 20. – 27. Mai 2018 realisiert Ruppe Koselleck  – als Künstler und Kurator – im Projekt #UlanOsna die Magnetischen Translokationen als Gegenbesuch.

Esther Rutenfranz – Temporäre Magnetische Planierwalzeninstallation mit einem Motiv von Esther Rutenfranz, hier noch in Münster.

Aus 30 Jahre Kunstverein Ahlen wählte die künstlerische Leitung 14 Künstler*innen aus, die jetzt mit ausgedruckten Motiven auf magnetischen Folien nach Sibirien reisen, um dort verschiedentlich an überraschenden Orten ausgestellt zu werden.

Koselleck reist mit Motiven von

Wiebke Bartsch, Brandstifter, Susanne von Bülow, Frederik Foert, Carsten Gliese, Heiner Geisbe, Thomas Klegin, Eva Maria Kollischan, Günter Malchow, Thomas Prautsch, Esther Ruthenfranz, Olivia Seiling, Markus Willeke und Günter Wintgens.

Wohin die Folien reisten und was den Motiven geschah, können Sie in Kürze auf unseren Seiten einsehen – oder unter #magnetischetranslokationen verfolgen.


Anne Kückelhaus

 

Anne Kückelhaus

far away and just too close

Sibenik City Museum, Sibenik, Kroatien

 

Die Ausstellung beginnt am 16.6.2018 und geht bis

zum 30.06.2018

 

http://www.annekueckelhaus.de


Luzia-Maria Derks

 

 

 


Justyna Janetzek

MODULUS 

Kunstverein Recklinghausen e. V.

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung

im Kunstverein Recklinghausen e.V.

am Samstag, dem 5. Mai um 19 Uhr.

Begrüßung: Dr. Arno Apel (Vorsitzender des Kunstvereins)

Einführung: Thomas Hensolt (Kunsthistoriker)

Dauer der Ausstellung: 5. Mai bis 17. Juni

Kunstverein Recklinghausen e. V.

Kutscherhaus, Willy-Brandt-Park 5

45657 Recklinghausen

www.kunstverein-recklinghausen.de

www.justyna-janetzek.de

 

 

 


Klaus Geigle / Nina Röder

http://www.ninaroeder.de/

http://www.klausgeigle.com/


Anne Kückelhaus u.a.

 


Im Rahmen des Erasmus+Programm zeigen
am 17. März 2018 
zehn Kroatische Studentinnen der „School of Applied Arts Zagreb“ begleitet von Professor Milivoj Ceran um 18 Uhr
künstlerische Arbeiten in unserem Foyer und Treppenhaus 
Ergebnisse aus einem Workshop mit Ruppe Koselleck und 2000 Fahrradschläuchen
und Ergebnisse aus einem Austauschprojekt des Kroatischen (Link: http://www.hdlu.hr) und des Westdeutschen Künstlerbundes (Link: http://www.westdeutscher-kuenstlerbund.de/)
mit Münsteraner Atelierhäusern – organisiert von Anne Kückelhaus. 
Als Mentoren beteiligten sich Elke Seppmann, für den Hawerkamp, Klaus Geigle und Ruppe Koselleck, für die Schulstraße,
Samuel Treindl, für den Speicher II sowie Thomas Gerhards für den Bremsenprüfstand.
Für den Support danken wir dem Hawerkamp e.V. und der Schirmherrschft des WKBs.spielt im Rahmen von Kunst und Suppe (18)
am 17. März 2018

um 19 Uhr

750+
ein experimentelles Flurkonzert …
im Foyer der Ateliergemeinschaft Schulstraße

Bart Maris – trompete
Elisabeth Coudoux – cello
Wilbert de Joode – bass
Jan Klare – saxophon

Wir freuen uns auf das Projekt 750+ und seine überraschenden Klangfolgen in unserem Foyer. Wie immer unterbrechen wir den Vortrag und das Konzert nach einer Stunde und reichen Suppe bevor der Abend in der typischen Foyeratmosphäre der Schulstraße enden wird.

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen.

Facebooklink: https://www.facebook.com/events/758968494293593/

Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Kulturamt der Stadt Münster.


Schulstraße unterwegs

Susanne von Bülow, Ruppe Koselleck

Vanishing War – La guerre s´estompe


Spanische Reiter im Schnee -Tête des Faux 2018, Orbey

exposition du 7 mars au 2 avril 2018, 10h – 20h, Grande Salle,
Maison Heinrich Heine, 27c Boulevard Jourdan, 75014 Paris

Susanne von Bülow und Ruppe Koselleck zeigen am 6. März 2018 ab 19:30 Uhr
künstlerische Arbeiten und Projekte zu den unterschiedlichen deutsch-französichen Erinnerungskulturen im Heinrich Heine Haus in Paris.

Zur Vernissage werden in einem gemeinsamen Gespräch mit dem Historiker Armin Owzar
von der Sorbonne die Bilder und Objekte diskutiert.

Ruppe Koselleck wird in einer Performance versuchen, variable Vergangenheiten aufzulösen.

Infos auf
Facebook: https://www.facebook.com/events/141350873197263/

Maison Heinrich Heine: https://maison-heinrich-heine.org/manifestations-culturelles/2018/mars/vanishing-war-la-guerre-sestompe


Die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses KUNST
des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums Münster

laden herzlich zur Eröffnung ihrer Ausstellung
B L I C K W I N K E L
am Montag, 26. Februar 2018
um 18 Uhr
in das Foyer der Ateliergemeinschaft Schulstrasse e.V. ein.

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen!

Einleitung und Grußworte
von Ruppe Koselleck, Ateliergemeinschaft Schulstraße
und Martina Paravicini, Kursleiterin, Annette Gymnasium

Die Ausstellung läuft vom 26. Februar bis 2. März 2018

Schulstrasse 43, 48149 Münster

Öffnungszeiten nach Anfrage bei ruppe@koselleck.de

——————-

Ruppe Koselleck

„Auf der Suche nach Kreuz Neun“

Am Sonntag, den 18. März lädt Ruppe Koselleck
in die Alte Post nach Drensteinfurt ein.
Ab 11:30 Uhr feiert er dort 20 Jahre Bodenstiftung und freut über Euren/Ihren Besuch.

http://www.bodenstiftung.net


Atelier in der Schulstrasse zu vergeben.

Zum 01.05.2018 wird in unserem Atelierhaus ein Atelier frei.
Es befindet sich im dritten Stock, ist 29,3 Quadratmeter groß,
Miete 220 Euro (+NK), die Deckenhöhe ist etwa 380 cm.

 

Diese Ausschreibung richtet sich an (SELBSTSTÄNDIGE) BILDENDE KUENSTLERINNEN UND KUENSTLER, die ihren Produktionsschwerpunkt in Muenster haben – alle kuenstlerischen Medien sind moeglich – von der Malerei bis zum Video, der Performance bis zur Konzeptkunst. Examinierte, MeisterschuelerINNEN der Kunstakademie Muenster, Duesseldorf (…) usw.

Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen
(Mappe,Vita etc) bei Nikola Hamacher oder Klaus Geigle
abzugeben, oder sie an die Schulstrasse zu senden:

Ateliergemeinschaft Schulstrasse
Schulstrasse 43
48149 Münster

Deadline ist Freitag, der 02.03.2018!

Mit besten Grüßen,

Ihre und Eure Schulstrasse


Der BerlinerKunstverein
zeigt am Freitag, den 26. Januar 2018 um 19 Uhr in der ersten Show des Jahres 2018
eine Arbeit von Yasin Wörheide
im Foyer der Ateliergemeinschaft Schulstraße.

Wörheides freie Malereien realisieren sich auf ebenso glatten wie aufgesplitterten Gründen und reflektieren einen postdigitalen Duktus auf defekten kommunikativen Endgeräten.
(B. Luthat über Yasin Wörheide 2018)

Sie und ihre Freunde sind dazu herzlich eingeladen.

Zur Eröffnung spricht Ruppe Koselleck für den Berliner Kunstverein.
Link: https://www.facebook.com/events/362824520794939/


Der Artikel über unsere Jahresausstellung ist nun auch für Nicht-Abonenten einsehbar.

Mit besten Grüßen,

Ihre und Eure Ateliergemeinschaft Schulstrasse