Uncategorized

Ruppe Koselleck

Ruppe Koselleck eröffnet die Ausstellung
STRATEGISCHE SAMMLUNGEN
im Kunstverein Ahlen.

Mit Brandstifter, Robert Porth und Wolfgang Stöcker – der ASPHALTBIBLIOTHEQUE (Mainz), dem The Polly Pocket Museum of Modern Art (Berlin) und dem DEUTSCHEN STAUBARCHIV (Köln) sowie einer Sondershow mit Timm Ulrichs im

www.berlinerkunstverein.com 29. Juni 2018
19 Uhr in der KÖ zu Ahlen.
Königsstraße 7 – 2. Etage der alten Schuhfabrik – 59227 Ahlen

strategischeKARTEvorne-web

strategischeKARTErueck-web

Advertisements

Esther Rutenfranz, Ruppe Koselleck, Klaus Geigle u.a.

nocube, Münster

 

 

Herzliche Einladung zur Vernissage am Samstag, 

26. Mai 2018, ab 19°° Uhr:

„Geschrieben steht“

– Kunst mit Schrift aus der Sammlung Stephan Trescher –

Ausstellungslaufzeit: 26. Mai bis 07. Juli 2018

Sonstige Öffnungszeiten: dienstags 18:30 bis 21:30 Uhr / freitags 15:00 bis 18:00 Uhr und gerne nach Vereinbarung!

Finissage: 07. Juli 2018 ab 15:00 Uhr

Diesmal geht um eine spezielle Leidenschaft: die des Kunstsammelns. Die Lust sich mit Originalen zu umgeben, kann einen Sammler ganz schön umtreiben. Dabei ist nicht immer ein großes Vermögen von Nöten, eigentlich reichen Begeisterung und Entdeckungsfreude. 

Der no cube hat zu diesem Thema einen Betroffenen mit Sachverstand eingeladen:

Dr. Stephan Trescher, Autor, Kurator und Sammler.

Zur Ausstellungseröffnung gibt er höchstpersönlich einen Einblick in seine Leidenschaft und präsentiert aus seiner Sammlung ausgesuchte Kunstwerke mit Schrift von:

Frank Bölter, Jochen Flinzer, Klaus Geigle, General Idea, Ottmar Hörl, Kirill Ivlev, Daniel Kent, Ruppe Koselleck, Martina Muck/Olaf Thomas, Mia Marfurt, Karsten Neumann, Esther Ruthenfranz, Dietmar Schmale, Timm Ulrichs, Konstantin Voit, Armin Weinbrenner


Jahresausstellung 2017

 



Schulstraße unterwegs: Ruppe Koselleck war am Wochenende im Projekt STADTBESETZUNG in Minden mit 3000 Porsches unterwegs.

Link zu Facebookvideo:

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fwdrlokalzeitowl%2Fvideos%2F1902271716466549%2F&show_text=1&width=560

Mehr Infos zu dem ostwestfälischen Porschekomplex auch hier:
http://dermeisterschueler.blogspot.de/2017/09/ostwestfalische-porschekomplexe.html


Anne Kückelhaus gewinnt den
Förderpreis beim Kunstpreis der Katholischen Kirche Wiesbaden!
Herzlichen Glückwunsch!, sagt die Ateliergemeinschaft Schulstraße.


JUSTYNA JANETZEK_in view of

PROJEKT HAFENWEG 22

Eröffnung: Donnerstag, 8. Juni 2017, 18:30 Uhr.

Eröffnungsrede: Prof. Dr. Erich Franz
Ausstellungsdauer: 8.6.2017 – 8.12.2017
Hafenweg 22, 48155 Münster
Fläche – Layer – Raum. Zeichnung – Glasfassade – Architektur.
Zwischen diesen Polen entfaltet sich ein Spiel aus Form und Farbe, das je nach Standpunkt des Betrachters eine neues Verständnis der Dimensionen abverlangt. Aus einer kleinen Zeichnung, einer Kombination aus farbigen Flächen und Linien, die einen ganz eigenen Bildraum aufspannen, entwickelte Justyna Janetzek einen skulpturalen Eingriff in das Treppenhaus. Aus den Linien wird eine Reihe von Neonröhren im Fenster, aus der orangenen Form eine Ummantelung des Aufzugschachtes. Die Arbeit schmiegt sich an die Architektur an, setzt sich durch ihre Dynamik aber zugleich über deren statische Form hinweg.
Der Ausstellungsraum steht wie eine übergroßer Schaukasten im städtischen Raum. Hier wird die skulpturale Intervention zum konstruktivistischen Dialog mit Fernwirkung, die Zeichnung auf zwei Ebenen verteilt: die Glasfront und den Innenraum. Janetzek arbeitet mit diesen Verschiebungen der Dimensionen zwischen Ebene und Raum und fügt hier noch einen Zwischenschritt ein, der wie ein Layering von Bildebenen wirkt, Fläche und Skulptur zusammenbringt und Übergänge initiiert.
Text:Till Julian Huss

Das Projekt wird von der Künstlerin Gro Lühn geleitet,
und in Zusammenarbeit mit Prof. Maik Löbbert,
Künstler und Rektor der Kunstakademie Münster, kuratiert.