Gaststipendiaten der Kunstakademie Münster

Ein Atelierstipendium jeweils für ein Jahr für zwei Studenten der Kunstakademie Münster.

2018 / 2019

Frederike de Graft, Klasse K.Weber
Angelika Rauf, Klasse Mariana Deball

 

Frederike de Graft

http://www.degraft.de

geboren 1990, Eckernförde

2010-2014 Muthesius Kunsthochschule Kiel / CAU Kiel (Abschluss B.Sc. Kunst und Geschichte)

seit 2014 Studium Kunst (Abschluss: MA Ed. 01/2017) und Freie Kunst bei Prof. Henk Visch, seit 2017 bei Prof. Klaus Weber, Kunstakademie Münster

2017 Ernennung zur Meisterschülerin von Henk Visch

Ausstellungen (Auswahl):

2017

raumformen7, off-space Warendorfer Straße, Münster

blurred subjects, Kunstraum DIE SOPHIE, Münster

2016

KUBOSHOW, Flottmannhallen, Herne

Ein Versuch sich zu einigen, Gruppenausstellung von Studierenden der Klasse Henk Visch, Kunstraum Hase 29, Osnabrück

RAUMFORMEN#6, Halle B am Hawerkamp, Münster

HOCHZEIT, Zusammenarbeit mit MEK de Graft Flughafen, Lärz

2015

NATUR-MENSCH, Nominierung zum Andreas-Kunstpreis Nationalpark Harz, Sankt Andreasberg

Ich hasse die Augenkrebsstellen … Gruppenausstellung von Studierenden der Kunstakademie Münster Blumen-Große-Brintrup, Dülmen-Buldern

KICK OFF, Zusammenarbeit mit Melanie Bisping, Lena Dues, Justyna Janetzek, Laura Mareen Lagemann, Janina Lemparty, Zauri Matikashvili, Kachina Schanz und Alexander Wierer, angeregt durch KONSORTIUM, Wewerka Pavillon, Münster

2013

‚navigare necesse est‘, fünf bildhauerische Positionen im Außenraum, Schleusenpark Kiel

wir sind weiter, Ausstellung der Bildhauereiklasse Westwerk, Hamburg

APED_1

Frederike de Graft, autopilot II (escapistical drawings), 2018, gefaltete Dachpappe ca. 500 x 250 x 320 cm

APED_3

Frederike de Graft, autopilot II (escapistical drawings), 2018, gefaltete Dachpappe ca. 500 x 250 x 320 cm

EVV

einen vogel vielleicht. oder eine katze bei nacht, 2015, gesammeltes Holz, Paketschnur 365 x 120 x 15 cm.

————————————————————

Angelika Rauf

http://www.angelikarauf.com

geboren 1983 in Hannover

2007-2013 Studium der Kunstvermittlung an der Hochschule für Bildenden Künste Braunschweig und Germanistik an der Technischen Universität Braunschweig

bei Thomas Virnich und Monika Grzymala

2010 Studium an der Akademia Sztuk Pieknich in Krakau/Polen

2011-2012 Forschungsreise nach Australien und Neuseeland

2013 Bachelor of Fine Arts

2013-2014 Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

2013-2014 Studium an der LUCA School of Art Gent/Belgien

2014 Diplom der Freien Künste

seit 2014 Studium Kunst als Großfach an der Kunstakademie Münster

bei Ayse Erkmen und Mariana Castillo Deball

2015 Meisterschülerin von Ayse Erkmen

Gruppenausstellungen

2017 Akademie [Arbeitstitel], Kunsthalle Düsseldorf

Color de espacio, in Kooperation mit der Esay/Merida, Fundación Gruber Jez und Kunstakademie Münster in Merida/Mexiko

2015-16 Keramikpreis 2015 der Frechener Kulturstiftung in Frechen (K)

2015 Exhibition Group 5 im Civic Center in Onishi/Fujioka Japan

Wild und Sanft in der WGZ-Bank in Düsseldorf (K)

2013 Zeichnung – Arbeiten der Klasse für Experimentelle Zeichnung der HBK Braunschweig“ an der Leuphana Universität in Lüneburg

2011 Memento, Ausstellung in Kooperation mit der Aki in Enschede/Niederlande

Mit Alles, Ausstellung in der Galerie vom Zufall und vom Glück in Hannover

2010 Vernissage, Montage, Finissage, Ausstellung in der Montagehalle der HBK Braunschweig

Einzelausstellungen

2018 Angelika Rauf – Zeichnung und Keramik, Produzentengalerie SO-66, Münster

2017 between the lines, Kunsthalle am Hawerkamp, Münster

Physische Zeichnungen, Zeche Unser Fritz, Herne/Wanne

Miura-Ori, galerie januar Verein zur Förderung junger Kunst e.V., in Bochum/Deutschland

2014 Orbit in der Homework Gallery, Münster

Stipendien/Preise

2018-19 Atelierstipendium Ateliergemeinschaft Schulstraße e.V. in Münster

2017 Förderpreis Junge Positionen NRW der Zeche Unser Fritz 2/3

2016-17 Atelierstipendium am Hawerkamp 31 e.V. in Münster

2015 DAAD Promos-Stipendium nach Onishi/Fujioka Japan

Nominierung für den Frechener Keramikpreis

2013-14 Erasmus Stipendium nach Gent/Belgien

2010 DAAD Go-East-Stipendium nach Krakau/Polen

Projekte/Arbeitsaufenthalte

2017 Artist in Residency bei NES in Skagaströnd/Island

Projekt: Tatort Münster-Gott ist auch nur ein Mensch mit der Molina Film GmbH& Co. KG

Volontariat bei den Skulptur Projekten Münster

2-wöchige Projektarbeit mit der Esay/Merida, Fundación Gruber Jez und Kunstakademie Münster in Merida/Mexiko

2015 Artist in Residency bei Shiro Oni in Onishi/Fujioka Japan

o.T.farbige Raster

Ohne Titel, (farbiges Raster)

PhysischeZeichnungfürdieZecheUnseFritz

Physische Zeichnung für die Zeche Unser Fritz

 

 

 

———————————————————————————————————————–

 

2017 / 2018

Pia Bergerbusch, Klasse Michael van Ofen

Justyna Janetzek, Klasse Maik und Dirk Löbbert

—————————————————–

Justyna Janetzek,* 1986 Klosterbrück I Polen

Künstlerischer Werdegang

2016
Diplom Kunstakademie Münster

2013
Ernennung zur Meisterschülerin der Professoren Maik und Dirk Löbbert

2010
Studium bei Professoren Maik und Dirk Löbbert

2009
Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Münster

2006
Studium am Institut für Kunst der Universität Oppeln, Abschluss, Polen

2006
Abschlussdiplom einer Kunstoberschule Namens Jan Cybis in Oppeln, Polen

Ausstellungen

2017 upcoming
Galerie Thaddeus Ropac Pantin, 67ème édition Jeune Création, Paris (g)
Hafenweg 22, Münster (s)
Atelierhaus Recklinghausen (s)
Förderpreisausstellung der Kunstakademie Münster (g)

2016
élévatrice X1, Cité Internationale des Arts Paris (s)
unstable views, Kunstakademie Münster

2015
Konstellation Fritz, Künstlerzeche Unser Fritz 2/3 (k) (s)
Ich hasse die Augenkrebsstellen (…), Gärtnerei Blumen Große Brintrup in Dülmen-Buldern (k)
KICK OFF, Wewerka Pavillion Münster (k)
ES WIRD SOGAR SCHÖN, Temporärer Offspace für zeitgenössische Kunst, Essen
Ruhr Biennale 2015, Duisburg

2014
1/3, Wewerka Pavillion Münster (k)
C.A.R contemporaryartruhr, Zeche Zollverein Essen (k)
Klasse Sammlung, Städische Galerie im Park Viersen Altes Gericht, Kalbe
Creating a context, Krakau
Konzept Ausstellung, Kunst für Alsdorf (k)

2013
Montepulciano Interdisziplinär, Kolleg für Musik und Kunst Montepulciano, Italien
Creating a context Duisburg, Emscherkunst, Pumpwerk Alte Emscher (k)
127 qm, Studierende der Klasse Löbbert, Kunstverein Duisburg (k)

2012
Kunst in der Region, DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel (k)
Die da ist mit der da und der da ist (…), ES contemporaryartgallery, Meran (k)
FINALE – ALLES ANDERE IST ALLES ANDERE, LWL – Landesmuseum Münster (k)
Kunsthoch 38, KuBa – Kulturzentrum am Euro Bahnhof, Saarbrücken

2011
Temporäres Institut für Erinnerungen, Kunstverein Ahlen (k)

2009
Performance, Übergang mit K.Dzielendziak, M.Myrcik Oppeln Performance,
Rote Schleife Institut der Kunst der Universität Oppeln

2008
Kunst im öffentlichen Raum, Wertlose Kleidung mit M. Myrcik, Oppeln Malerei Ausstellung Obsza, Oppeln, Polen

2006
Diplom Ausstellung, Zeichnung und Malerei, Oppeln Diplom Ausstellung, Holzschnitzerei, Möbelwesen, Oppeln

2005
Ergo Hestia, Künstlerisches Studienbuch von Hestia, Oppeln

(k) Katalog; (s) solo exhibition

                        linkes Foto: Hubertus Huvermann

justyna

 


——————————————————————————

2016 / 2017

Lena Dues, Klasse Henk Visch
Artur Moser, Klasse Cornelius Völker

————————-

Lena Dues

*1989 in Berlin

Studium

2015   Ernennung zur Meisterschülerin von Henk Visch
2011    Klasse Prof. Henk Visch
2010   Beginn des Studiums an der Kunstakademie Münster (Freie Kunst; Kunst und           Germanistik Lehramt GymGes)

Ausstellungen

2015
›Abschlusspräsentation des Jahresprojekts Kunst Maschine Kunst‹, Montepulciano (I);
›RAUMFORMEN‹, Titanickhalle am Hawerkamp, Münster
›Ich hasse die Augenkrebsstellen, die entstehen, wenn sich zwei Linien räumlich überschneiden und das Auge sich entscheiden muss was scharf und was unscharf ist.‹, Blumen Große Bintrup, Dülmen-Buldern
›KICK OFF‹, Wewerka Pavillon, Münster
›Kunst im Schaufenster‹, altonale17, Eulenstrasse 81, Hamburg
›Just like in Bodybuilding, failure is also a necessary experience for growth in our own life‹, Kunstakademie Münster
›distanzlos_unnahbar‹, Kunstverein gegenwart e. V., Leipzig
2014
›Flash or Genius‹, Weimarer Str. 37, Berlin
›I am happy with these things‹, Academy of Fine Arts CAFA, Peking (CHN)
›Förderpreisausstellung der Freunde der Kunstakademie Münster‹, Kunsthalle Münster
2012
›RESET Kunst&Kultur Festival‹, Alter Güterbahnhof Münster

Auszeichnungen

2016
Atelierstipendium Schulstraße
2015
Montepulciano Interdisziplinär
2 0 1 4
Nominierung für den Förderpreis der Freunde der Kunstakademie Münster

Lena Dues über ihre Arbeit:

In meinen installativen Arbeiten werden verschiedene alltagsästhetische Phänomene aufgegriffen und jenseits ihres normalen Existenzraums in Beziehung gesetzt. Sie können mit dem Bild des Modells, der Versuchsaufbauten oder der Kulisse beschrieben werden. In diesen entstehenden Mikroräumen wird erprobt, aneinander gefügt, kombiniert und im Zustand verändert. Materialien aus unterschiedlichsten Bereichen des alltäglichen Lebens, die in der Lage sind in ihrer Zusammenkunft eine surreal-absurde Wirklichkeit zu schaffen, bilden neue ästhetische Korrelationen.

http://www.lena-dues.de/

Artur Moser

1984 geboren in Astrachanka / Kasachstan
Seit 2007 Studium an der Kunstakademie Münster, Klasse Prof. Cornelius Völker

1
Regular-Dude, 2015, Acryl auf Leinwand, 120 x 120 cm
© Artur Moser, 2015
http://www.arturmoser.de
——————–
2015 / 2016

Il-Jong Park, Klasse Daniele Buetti

Bildschirmfoto 2015-04-13 um 09.29.59

ille 2015

http://iljongpark.de

———————–

Chih-Feng Chien, Klasse Julia Schmidt

1982 geboren in Taipei, Taiwan
2001 – 2005 Staatliche Kaohsiung Pädagogische Universität, Kaohsiung, Taiwan
Abteilung: bildende Kunst
seit 2009 Studium an der Kunstakademie Münster
2010 – 2011 Studium bei Prof. Irene Hohenbüchler
2011 – 2012 Studium bei Prof. Paul Schwer
seit 2012 Studium bei Prof. Julia Schmidt
seit 2014 Meisterschüler bei Prof. Julia Schmidt

Red vs. White, Öl und Aquarell auf Leinwand, 2015, 200 X 150 cm

Chih-Feng Chien:
Red vs. White, Öl und Aquarell auf Leinwand, 2015, 200 X 150 cm

Stadium (Blue), Öl auf Leinwand, 2014, 40 X 30 cm

Chih-Feng Chien:
Stadium (Blue), Öl auf Leinwand, 2014, 40 X 30 cm

Weitere Infos auf der Seite von Chih-Feng:
https://www.flickr.com/photos/easypig/

—————————————————————

2014 / 2015
Matthias Anders, Klasse Michael van Ofen
Miriam Berger, Klasse Andreas Köpnick

—————————————————————

2013 / 2014

Annika Kahmen, Klasse Henk Visch
und
Robert Ortgies, Klasse Kinoshita

CIMG6437

Homepage Annika Kahmen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s